Kloster Kolbatz mit Gut
Blick auf Greifenhagen a.d. Oder mit Oderbrücke
Bahn - Bild von Otto Kurginsky
Gedenkstein in der Patenstadt Bersenbrück

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Klein Zarnow

 

hkgh kleinzarnow gutshaus gartenseite(mit Vorwerk Hohekrug)

Amtsgericht Fiddichow, Finanzamt Greifenhagen, Post Pakulent, Amtsbezirk und Standesamt Heinrichsdorf, Schule und ev. Kirche.

Lage:

Die Grundmoränenlandschaft von Klein Zarnow liegt im nördlichen Randbereich der Kolbitz-Liebitz-Seesenke in einem hügel- und seenreichen Gebiet. Direkt an das Gut grenzt der 15,5 ha umfassende Große See an. Er liegt auf 45 m Höhe. Die höchste Erhebung im Gemeindegebiet erreicht nicht ganz 73 m. Dieser mittlere Teil des Kreises hat nie zu den Einflussbereichen der Klöster oder der Stadt Greifenhagen gehört. Es war Herrschaftsgebiet und daher ist Klein Zarnow Gutsdorf geblieben. Noch heute führt eine mit Findlingen gepflasterte Straße von Pakulent zum Dorf (daneben wurde früher der Sommerweg unterhalten) und alle anderen Verbindungswege waren Sandwege.

Geschichte:

Der erste namentlich bekannte Besitzer hieß Peter von Trampe (1530). Die Familie war hier reich begütert. Im Dreißigjährigen Krieg waren die Trampes jedoch hoch verschuldet und der Besitz wurde verkauft. So kam 1703 Klein Zarnow an den Generalmajor Adam Wilhelm von Sydow. Diese Familie verkaufte 1773 an den damaligen Landrat Franz Christian Gottlob von Steinaecker. Doch dieser behielt das Gut nicht und verkaufte bereits 1785 an die Witwe Clara Elexandrine von Liebeherr. Von ihr kaufte es der Schwiegersohn, der Schwedter Justizrat Zierold. Im 20. Jahrhundert war die Familie Schrader Eigentümer des Gutes.

Statistische Daten:

Höhenlage: um 47 m über NN.

Zahl der Haushaltungen: 40

Einwohner: 149
- davon männlich 70
- davon unter 6 Jahren 21
- davon 6 - 14 Jahre 28
- davon 14 - 65 Jahre 84
- davon über 65 Jahre 16

nach der Tätigkeit zugehörig zu
- Land- und Forstwirtschaft 127
- Industrie und Handwerk 0
- Handel und Verkehr 0

nach der Stellung im Beruf
- Selbständige 16
- mithelfende Familienangehörige 6
- Beamte und Angestellte 6
- Arbeiter 105

Anzahl der landw. Betriebe m. Betriebsflächen
- 0,5 ha - 5,0 ha 0 
- 5,0 ha - 10,0 ha 0
- 10,0 ha - 20,0 ha 3 
- 20,0 ha - 100,0 ha 0
- über 100,0 ha 1

Gemeindefläche in Hektar 561
Gemeinde-Hektarsatz in DM 960

Kirche:

Die Granitquaderkirche stammt aus dem 13./14. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert wurde sie zerstört aber neu aufgebaut. Im 19. Jahrhundert erfolgten Umbauten. Aus dem Dach steigt ein hölzerner Turm. Die Spitze wurde erneuert.

Gewerbe:

Kein Gewerbe vorhanden.

Bauten:

Keine Bauten

Literatur: (die genauen Quellenangaben entnehmen Sie bitte dem Inhalt der Seite "Literatur")


→A2 Berghaus
→A5 Brüggemann

zurück zur Übersicht

Ehrenamtliche Beratung: Wolfgang Pusch                  Joomla templates by a4joomla