Kloster Kolbatz mit Gut
Blick auf Greifenhagen a.d. Oder mit Oderbrücke
Bahn - Bild von Otto Kurginsky
Gedenkstein in der Patenstadt Bersenbrück

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Spaldingsfelde

 

spaldingsfeldeAmtsgericht und Finanzamt Greifenhagen, Post Karolinenhorst, Amtsbezirk Belkow, Standesamt Kublank, Schule

Lage:

Im Norden des Kreises, im Randgebiet der Niederungsflächen des Madüsees, finden wir die sehr kleine Gemeinde von nur 104 Hektar Größe. Hier ist die Landschaft flach und die Böden sind karg.

Geschichte:

Mit der Wiederherstellung des ursprünglichen Wasserspiegels des Madüsees wurde es möglich das Gebiet zu besiedeln. Zur Gründung müsste das Gut Heidchen Wiesengelände und die Gemeinde Kublank Flächen abtreten. Für die Anlage und Besiedlung war der Kriegs- und Domänenrat Samuel Wilhelm Spalding verantwortlich und so wurde entsprechend der damaligen Tradition der Ort nach ihm benannt. Die ersten 12 Siedler erhielten je 15 Morgen, davon waren 12 Morgen Wiesengelände. Wegen der geringen Flächenausstattung ihrer Siedlungen waren die Bewohner gezwungen, sich einen Nebenerwerb zu suchen. Auch die Lehrerstelle war mit 4 Morgen und 100 Ruten Acker ausgestattet. Davon sollte der Dorflehrer sein Einkommen erwirtschaften. 1850 gab es neben den 12 Kolonistenhöfen weitere 15 Kleinsiedler. Über die weitere Entwicklung sagen die statistischen Daten etwas aus.

Statistische Daten:

Höhenlage: um 18 m über NN.

Zahl der Haushaltungen: 35

Einwohner: 137
- davon männlich 64
- davon unter 6 Jahren 25
- davon 6 - 14 Jahre 26
- davon 14 - 65 Jahre 75
- davon über 65 Jahre 11

nach der Tätigkeit zugehörig zu
- Land- und Forstwirtschaft 54
- Industrie und Handwerk 40
- Handel und Verkehr 32

nach der Stellung im Beruf
- Selbständige 26
- mithelfende Familienangehörige 21
- Beamte und Angestellte 4
- Arbeiter 76

Anzahl der landw. Betriebe m. Betriebsflächen
- 0,5 ha - 5,0 ha 8
- 5,0 ha - 10,0 ha 5
- 10,0 ha - 20,0 ha 5
- 20,0 ha - 100,0 ha 0
- über 100,0 ha 0

Gemeindefläche in Hektar 104
Gemeinde-Hektarsatz in DM 560

Kirche:

Keine Kirche

Gewerbe:

In Spaldingsfelde gab es lediglich eine Gastwirtschaft, einen Maurer und den Lehrer. Andere Berufe werden 1939 nicht aufgeführt.

Bauten:

Keine Bauten

Literatur: (die genauen Quellenangaben entnehmen Sie bitte dem Inhalt der Seite "Literatur")

→A.2 Berghaus 
→A.5 Brüggemann 

zurück zur Übersicht

 

Ehrenamtliche Beratung: Wolfgang Pusch                  Joomla templates by a4joomla