Kloster Kolbatz mit Gut
Blick auf Greifenhagen a.d. Oder mit Oderbrücke
Bahn - Bild von Otto Kurginsky
Gedenkstein in der Patenstadt Bersenbrück

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

DIE CHRONIK

„25 JAHRE PATENSCHAFT BERSENBRÜCK – GREIFENHAGEN“

Mit der Vorstellung einer Festschrift wurde das Jubiläums-Patenschaftstreffen 2013 eröffnet.

Im Forum der Kreissparkasse Bersenbrück fanden sich die heimatvertriebenen Greifenhagener aus ganz Deutschland und ihre Patenträger aus Bersenbrück und Osnabrück zur Eröffnungsveranstaltung der Festtage, Pfingsten 2013, wie in den vorangegangenen Jahren, ein.

Hier Stimmen, Beurteilungen und Würdigungen von Verantwortlichen.

Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP:

„Aus der Patenschaft ist eine Städtepartnerschaft entsprungen, um auch die jüngeren Generation die Möglichkeit zum Austausch und zur Zusammenarbeit zu geben.“

Dr. Michael Lübbersmann, Landrat:

„Es sind Meilensteine gesetzt worden, die sich im Alltäglichen bewährt haben. – Die Erhaltung der Heimatstube Greifenhagen im Museum des Landkreises Osnabrück in Bersenbrück ist ein wichtiges inhaltliches Ziel der Patenschaft“.

Christian Klütsch, Bürgermeister:

„Das aus dieser Patenschaft eine Partnerschaft mit der Stadt Greifenhagen geschlossen wurde, - zeige in die Zukunft. Dem Redaktionsteam, das die Festschrift erstellte, gebührt Dank und Anerkennung“.

Franz Buitmann, Stellv.Bgmst., Leiter des Redaktionsteams:

„Die 160seitige Chronik stellt in Bild und Wort Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der 50 Jahre Patenschaft dar. Die Festschrift ist reich bebildert, denn „oft sagt ein Bild mehr als tausend Worte“.

Bernd Heinemann, Sparkassendirektor:

„Heimat kann man nicht vererden, sie ist in meinem Kopf, sie ist meine Seele“ (sagt Horst Bienek).

Günther Drewitz, HKB, u. Eckhard Schwenk, HKAV :

„Diese Festschrift dient als wichtiges Nachschlagewerk für die Aufgabenerfüllung und Patenschaftsarbeit in fünf Jahrzehnten. Sie erfüllt den historischen Zweck, den künftigen Generationen ein bleibendes Andenken in Wort und Bild an die Hand zu geben“.

Liebe Heimatfreundinnen und Heimatfreunde,


die Festschrift kann für zehn Euro erworben werden, denn eine finanzielle Unterstützung seitens der Patenstadt Bersenbrück, dem Patenkreis Landkreis Osnabrück, der Stiftung Kreis Greifenhagen/Pommern, der Kreissparkasse Bersenbrück und dem Heimatverein Bersenbrück, macht das möglich.

Die „FESTSCHRIFT“ gehört in jeden Kreis Greifenhagener Bücherschrank und

muss gelesen werden.

Ehrenamtliche Beratung: Wolfgang Pusch                  Joomla templates by a4joomla